Englisch

Sekundarstufe I
Grundlage des Unterrichts bildet das Lehrwerk "English G 21". Im Schuljahr 2017/18 wurde das Lehrwerk "Green Line" eingeführt. Damit werden wir dem Gedanken eines kompetenzorientierten und differenzierten Lernens gerecht. Ergänzend werden weitere Materialien, z.B. zu aktuellen Themen, eingesetzt, (digitale) Projekte durchgeführt und eventuell eine erste Lektüre gelesen.
Die schuleigenen iPads werden im Englischunterricht in besonderem Maße eingesetzt, um sowohl die digitalen als auch die sprachlichen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler weiter zu fördern, aber auch um ihnen die englische Sprache so authentisch wie möglich und mit viel Spaß und Freude näher zu bringen.

Sekundarstufe II
Englisch wird in der Sekundarstufe II im Grund- und Leistungskursbereich unterrichtet. Ziel ist dabei die Förderung der im Lehrplan verankerten Kompetenzen sowie die Schulung des wissenschaftlichen Arbeitens. Themengrundlage bilden die Vorgaben des Zentralabiturs. Diese sind aktuell (mit unterschiedlichen Schwerpunkten im GK-/LK-Bereich):

  • American myths and realities
  • UK: Tradition and change in politics and society
  • Voices from the African continent: Focus on Nigeria
  • The impact of Shakespearean drama on young audiences today
  • Visions of the future
  • Globalisation and global challenges / Studying and working in a globalised world


Mündliche Kommunikationsprüfungen
Die Fachkonferenz hat sich darauf geeinigt, in jedem Jahr der Sekundarstufe I eine mündliche Prüfung durchzuführen, um die Schülerinnen und Schüler auf die kommunikativen Herausforderungen der Sekundarstufe II bestmöglich vorzubereiten. Dabei werden die Prüfungen in den Jahrgangsstufen 5, 7 und 9 im zweiten, in den Jahrgangsstufen 6, 8 und (künftig) 10 im ersten Halbjahr durchgeführt.
In der Sekundarstufe II finden derzeit mündliche Kommunikationsprüfungen im jeweils ersten Halbjahr der Jahrgangsstufen EF und Q2 statt.

Individuelle Förderung
Die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I haben in den Jahrgangsstufen 5 und 6 eine fachbezogene Offene Lernzeit (OL). Hier arbeiten sie individuell und möglichst selbständig an Wochenplanaufgaben und nutzen dabei die ganze Bandbreite an digitalen und analogen Medien, die unserer Schule zur Verfügung stehen.
Durch das Lernzeitkonzept kann sich die Lehrkraft in diesen Stunden in besonderem Maße um Schülerinnen und Schüler kümmern, die Verständnisprobleme haben, gleichsam können stärkere Schülerinnen und Schüler durch eine Auswahl an Forderaufgaben weiter gefordert werden, ohne sich zu langweilen.

Fahrten
Das Gelernte wird auf ganz selbstverständliche Weise auf unseren Englandfahrten angewendet: In der Jahrgangsstufe 8 geht es auf eine Reise nach Eastbourne, Brighton und London; die Englisch-Leistungskurse suchen jeweils ein Ziel in Britannien auf.

Ergebnisse aus dem Unterricht

Wir möchten hier einige Produkte, die im Rahmen des Unterrichts entstanden sind, vorstellen.

Präsentation unserer Schule von Josie, Carlotta und Sophie

Präsentation unserer Schule von Eymen, Johannes, Ihsan, Lion und Hasan