Spendenaktion #FRGgegenRassismus

Anlässlich des Gedenktages am 09. November hat die SV des Friedrich-Rückert-Gymnasiums eine Spendenaktion zugunsten des IDA e.V. organisiert.

Die Nacht vom 09. auf den 10. November 1938 ging als Startschuss einer uns allen bekannten Tragödie in die Geschichte ein. In der Reichspogromnacht setzten die Nationalsozialisten in Deutschland und Österreich eine Vielzahl von Synagogen in Brand, plünderten jüdische Ge- schäfte sowie Wohnungen, misshandelten Juden, verhafteten Juden, töteten Juden. Ihr An- trieb: Eine menschenverachtende Ideologie, der Antisemitismus.

Doch die gezielte Diskriminierung von Minderheiten gehört keineswegs der Vergangenheit an. Auch heute noch, über 80 Jahre später, prägen Rassismus, Antisemitismus, Sexismus und jeg- liche andere Art der Diskriminierung leider den Alltag zahlreicher Menschen in Deutschland, in Europa und auf der ganzen Welt.

Als „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ sind wir uns sicher: So darf es nicht weiter- gehen! Aus diesem Grund haben wir von der SV die #FrgGegenRassismus-Spendenaktion ins Leben gerufen, in deren Rahmen wir am 09. und 10. November 2020 fleißig Spenden für den guten Zweck einsammelten. Nicht nur die Schüler*innen, sondern auch Eltern und zahlreiche Lehrkräfte beteiligten sich an der Aktion und brachten es gemeinsam auf eine schier unglaub- liche Summe von 1.400 €!

Das Geld kommt dem Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit in Nordrhein-Westfalen, kurz IDA NRW, zu Gute. Der gemeinnützige Verein mit Sitz in Düssel- dorf-Unterbilk ist Anlaufstelle für all diejenigen, die in ihrem Umfeld selbst Diskriminierung erfahren bzw. beobachten oder sich schlichtweg informieren und weiterbilden möchten.

Neben der Opferberatung bietet der Verein daher Workshops, Seminare und anderweitige Projekte rund um die Themen Rassismus- bzw. Antisemitismuskritik, Diversität, Migration und Flucht, Rechtsextremismusprävention sowie Empowerment an und ist auf diversen Veranstal- tungen aktiv.

Für mehr Informationen lohnt es sich, einen Blick auf die Website von IDA e.V. und IDA NRW zu werfen: https://www.idaev.de/startseite; https://www.ida-nrw.de/

Am 02. Dezember 2020 waren wir für eine kleine Spendenübergabe in der Geschäftsstelle zu Gast und durften endlich Karima Benbrahim, das Gesicht hinter IDA NRW, kennenlernen.

In entspannter Atmosphäre unterhielten wir uns nicht nur angeregt über die Arbeit des Ver- eins, sondern auch über Rassismus im Allgemeinen und in Bezug auf digitale Medien, die Coronalage an Schulen, Politik und unsere SV-Arbeit am FRG. Karima Benbrahim ist eine waschechte Powerfrau mit Werten, nach dem wir alle streben sollten, nämlich Freiheit, Gleichberechtigung und Toleranz.

Die SV und der Verein IDA NRW bedanken sich recht herzlich für Ihre und Eure tatkräftige Unterstützung. Denn nur gemeinsam können wir Rassismus den Kampf ansagen!

(Ariana Rexha, Q1, Schülersprecherin)

Zurück

Teilen