DELF-Prüfung

DELF (Diplôme d’études de langue française) ist das international anerkannte Zertifikat für Französisch als Fremdsprache.

Nach einigen Monaten Vorbereitung in einer AG haben 2 Schüler der siebten Klasse die DELF-Prüfung auf dem Niveau A1 und 8 Schülerinnen und Schüler der achten bis neunten Klasse die DELF-Prüfung auf dem Niveau A2 erfolgreich bestanden und ihre Urkunden überreicht bekommen.
Herzlichen Glückwunsch zu den tollen Ergebnissen!

Was ist DELF und wozu braucht man es?

Das DELF ist ein international anerkanntes Zertifikat für Französisch als Fremdsprache. Es bescheinigt vier Kompetenzniveaus (A1 bis B2) des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER). Bei jedem Niveau (A1 bis B2) werden durch eine Reihe von Aufgaben die vier kommunikativen Kompetenzen – Hörverständnis, Lesefähigkeit, mündlicher und schriftlicher Ausdruck – geprüft. Die Zertifikate werden nur vom französischen Ministerium für Bildung, Hochschulen und Forschung ausgestellt.
Das DELF Scolaire ist für Schüler der Sekundarstufe bestimmt und wird in Zusammenarbeit mit den Bildungsministerien der 16 Bundesländer zu günstigen Preisen angeboten. Die prüfungsrelevanten Themen sind spezifisch auf die Interessen von Schülern abgestimmt und entsprechen den Themen des Schulbuches.

Die Vorteile von DELF auf einen Blick:

  • französisches Sprachendiplom, das international anerkannt wird und lebenslang gültig ist,
  • Nachweis von Fremdsprachenkenntnissen, der in immer mehr Institutionen und Wirtschaftszweigen als besonders qualifizierend gilt,
  • Der Schüler / die Schülerin erwirbt Prüfungskompetenzen in einer externen Prüfung, die von Muttersprachlern abgenommen wird,
  • Der Schüler / die Schülerin lernt frühzeitig, wie Prüfungen dieser Art organisiert sind und wie sie sich selbst auf Prüfungssituationen einstellen und diese meistern können,
  • Der Abschluss B2 berechtigt zum Hochschulstudium in jedem französischsprachigen Land,
  • Die geographische Lage Düsseldorfs: Praktika, Studium, Beruf, Urlaub etc. in naheliegenden frankophonen Ländern (Frankreich, Belgien, Luxemburg).


Die DELF-Prüfung besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil, die separat an zwei unterschiedlichen Tagen im Februar/März und Mai/Juni stattfinden.

Übersicht über die Anmeldegebühren
A1:   22 €       A2: 42 €       B1: 48 €       B2: 60 €      (vergünstigte Preise für Schüler)
im Vergleich:
A1:   60 €       A2: 70 €       B1: 90 €       B2: 110 €     (reguläre Preise für z.B. Studenten)
 
Stand: April 2016


Welches Niveau hast du schon erreicht? Teste dich selbst unter folgendem Link:
www.klett.de/projekte/delf/

Für weitere Fragen stehen euch/Ihnen Frau Hölscher und Frau Meyer-Uredat zur Verfügung.