Old School

Mediale Ausstattung

Unser Gymnasium verfügt über drei Computerräume. 

  • R101 16 PC
  • R102 16 PC
  • R136 30 PC


Des Weiteren steht den Schülerinnen und Schüler das Selbstlernzentrum (SLZ) mit 10 PCs zur Verfügung.

Im Naturwissenschaftlichen Trakt befinden sich zur Zeit zwei Laptopwagen mit jeweils 12 funktionstüchtigen IBM Thinkpad Laptops. 

Momentan erfolgt der Ausbau der Netzwerkstruktur, so dass bis zum Ende des Schuljahrs 2015/2016 alle Räume über einen Netzwerkanschluss verfügen. Zeitgleich wird ein WLan aufgebaut - hierfür werden seitens der Stadt Düsseldorf ca. 50 Hotspots in der Schule verteilt.

Sb dem 13.4.2015 wird ein unitymedia Business Anschluss freigeschaltet. Die Kosten für diesen Anschluß. der eine schnelle Anbindung an das Internet für die Schule bedeutet teilen wir uns mit dem Abendgymnasium und unseren Teil der monatlichen Kosten übernimmt dankenswerterweise der Förderverein.

Vielen Dank!!

Kommunikationsplattformen

Die Nutzung virtueller Unterrichtsräume wird am FRG vielfältig gepflegt, natürlich nutzen wir auch im Fach Informatik und MTG diese kreative Kommunikationsplattform.

Alle Schülerinnen und Schüler unseres Gymnasiums haben mittels der Plattform die Möglichkeit, in geschützten virtuellen Räumen schulisch und außerschulisch zu kommunizieren und Dokumente zu archivieren.

Den Lehrern des Gymnasium steht ab dem neuen Schuljahr das neue System "logineo" zur schulischen Kommunikation zur Verfügung.

Ab dem neuen Schuljahr werden das FRG seine Schulkalender über logineo pflegen und auch zur Verfügung stellen. Dankenswerterweise kann ab dem Schuljahr 2015/2016 der Kalender zentral gepflegt und dargestellt werden.

Software

Durch die Konzeption der Kurse wird Softwareunabhängig gearbeitet. Es ist zu empfehlen, dass jede Schülerin und jeder Schüler zu Hause Zugriff auf einen mit einem Office-Paket (OpenOffice, Microsoft Office, o.ä.) ausgestattet PC hat. Es ist jederzeit möglich, dass auch die Rechner im Selbstlernzentrum genutzt werden können.

Aus unserer Sicht ist die von Tino Hempel zusammengestellte Softwaresuite IoStick (Informatik on a Stick) empfehlenswert. Das Softwarepaket kann kostenfrei auf der Seite Tino Hempels geladen werden und muss anschließend auf einen USB-Stick entpackt werden (Achtung: Dieser Vorgang kann je nach verwendeten USB Stick einige Zeit in Anspruch nehmen).