FRG Moving II

In den vergangenen 14 Tagen ist unsere neue Schule ganz gewaltig gewachsen – und auch die Mitarbeiterinnen der Stadt Düsseldorf, die uns vorbildlich unterstützen und informieren, sind mit dem Bauverlauf zufrieden. Bislang gibt es nur kleinere Verzögerungen, die die Gesamtplanung nicht wesentlich beeinträchtigen.
Fast täglich kann man beobachten, die unser Interim wächst – und sich ein Modul an das nächste reiht, um zur neuen Heimat der Schulgemeinschaft zu werden.
Die Klassenräume sind alle 60 qm² groß, hell, haben hohe Decken und sind technisch sehr gut ausgestattet, sodass auch die digitale Ausstattung der Schule nach dem Umzug in vollem Umfang genutzt werden kann.
Ein Teil des Interims wird bereits mit ersten sanitären Anlagen ausgestattet – und hier werden wir bereits im Übergangsstandort eine wirkliche Verbesserung im Vergleich zur derzeitigen Situation erleben. Im Innenbereich ist nun auch die Auskleidung der Treppenhäuser mit Marmorböden zu sehen, die Bewegungsmelder im Obergeschoss sind bereits funktionstüchtig…. Es geht also weiter mit Siebenmeilenstiefeln vorwärts und alle beteiligten Firmen arbeiten mit Feuereifer daran, dass wir nach den Herbstferien in eine voll betriebsbereite Schule einziehen können.
Im der Außenanlage sind die Bereiche, in denen die Fahrradständer aufgebaut werden abgegrenzt und bei wunderbar blauem Himmel schreitet auch die Gestaltung des hinteren Schulhofbereiches voran, der mit sattgrünem Rollrasen bereits einen schönen Eindruck macht.
Auch innerschulisch arbeiten wir als Schulgemeinschaft daran, dass alle Voraussetzungen für den Umzug erfolgen. Wir räumen auf, packen ab der nächsten Woche dann auch ein – und planen auch schon, wie wir am ersten Schultag unseren neuen Schulstandort fröhlich und hoffentlich bei spätherbstlich strahlendem Wetter begrüßen dürfen.

FRG Moving II