Gedenkprojekt zum 75. Jahrestag des Kriegsendes

Im April 2020 jährt sich zum 75. Mal das Ende des Zweiten Weltkrieges in Düsseldorf und der Zusatzkurs Geschichte der Jahrgangsstufe Q2 von Herrn von Berswordt-Wallrabe spielt bei der dazugehörigen Gedenkveranstaltung eine ganz besondere Rolle. Die Schülerinnen und Schüler des Kurses haben sich im Sommer freiwillig gemeldet, um u.a. am 16. & 17. April 2020 aktiv an der Gedenkveranstaltung in Apeldoorn in den Niederlanden und in Düsseldorf teilzunehmen.

Warum diese beiden Städte? Nicht nur die zeitliche Nähe der Befreiung beider Städte ist der Grund für das länderübergreifende Projekt, sondern auch die Art und Weise wie die Städte an die Alliierten übergeben wurden. In Kooperation mit der Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf findet so ein einzigartiger Austausch statt, in dem sich Schülerinnen und Schüler aus beiden Städten gegenseitig die Geschichte ihrer Heimatstadt beibringen, um dann zusammen an den beiden offiziellen Gedenkveranstaltungen der Städte in den Niederlanden und Deutschland teilzunehmen.

Damit die Gäste aus Apeldoorn die Befreiungsgeschichte der Stadt Düsseldorf nachvollziehen können, haben die Schülerinnen und Schüler des Zusatzkurses an zwei Terminen in der Mahn- und Gedenkstätte bereits tatkräftig gearbeitet und ein abwechslungsreiche Konzept entwickelt. Über den weiteren Verlauf des spannenden und verantwortungsvollen Projektes sowie die Ergebnisse der Schülerinnen und Schüler werden wir im Laufe des Schuljahres weiter berichten.