Präsentation "Aktion Rheinland"

Am 07. Dezember 2019 empfing der Zusatzkurs Geschichte der Q2 von Herrn von Berswordt-Wallrabe 17 Schüler*innen aus Apeldoorn in der Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf. Der Grund: Die Schüler*innen des FRGs präsentierten den Gästen aus dem Nachbarland, den mitgereisten Vertretern der Gelre Association und dem Düsseldorfer Bürgermeister Wolfgang Scheffler die sogenannte "Aktion Rheinland".

Die "Aktion Rheinland" beschreibt die friedliche Übergabe der Stadt Düsseldorf durch eine elfköpfige Widerstandsgruppe in der Nacht vom 16. auf den 17. April 1945. Die Schüler*innen hatten an zwei mehrstündigen Vorbereitungstagen eine aufwendige und interaktive Präsentation erarbeitet, die den jungen Gästen aus den Niederlanden die Befreiungsgeschichte der Stadt Düsseldorf auf ganz unterschiedliche Art und Weise vermitteln sollte. Neben einem Kurzfilm im "Star Wars" - Look, einem Entscheidungs- und einem Rollenspiel und dem kreativen Einsatz von Magneten auf einem übergroßen Stadtplan, wurden vor allen gute Englischkenntnisse bewiesen, da die gesamte Präsentation auf Englisch gehalten wurde. Tatsächlich gelang es dem Kurs in drei intensiven Stunden die "Aktion Rheinland" so zu präsentieren, dass die Schüler*innen aus den Niederlanden verstehen konnten, welche Gefahren und Opfer die elf Männer auf sich genommen haben, um Düsseldorf vor mehr Schaden zu bewahren.

Nachdem der lehrreiche Teil des Tages abgeschlossen war, klang der Tag bei einer Tour auf dem Riesenrad am Rhein aus und alle Beteiligten freuen sich schon auf den nächsten Projektteil im Januar 2020. Besonderer Dank gilt erneut Dr. Andrea Ditchen und Astrid Hirsch, den betreuenden Historikerinnen der Mahn- und Gedenkstätte, die den Kurs (gemeinsam mit der am Samstag abwesenden Isabel Mücke) bestens auf den Tag vorbereitet haben.