Besuch in Apeldoorn

Am 25. November machte sich der Zusatzkurs Geschichte der Q2 von Herrn von Berswordt-Wallrabe zusammen mit den drei Historikerinnen Andrea Ditchen, Astrid Hirsch und Isabel Mücke der Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf auf den Weg nach Apeldoorn. Als Teil des Austauschprojektes im Rahmen der Erinnerung an den 75. Jahrestag des Kriegsendes in Düsseldorf und Apeldoorn im kommenden April, besuchten die Schüler*innen das Veluws College in Apeldoorn, um die Partnerschüler*innen aus den Niederlanden kennenzulernen.

Nachdem die Teilnehmer*innen zunächst von dem betreuenden Lehrer aus Apeldoorn sowie einem Vertreter der Gelre Association International begrüßt wurden, sorgten zwei Vertreterinnen des Duitsland Instituutes aus Amsterdam mit einigen Spielen für einen aktivierenden Einstieg in das Projekt. In der Folge stellten die niederländischen Schüler*innen dann die Befreiung Apeldoorns vor, bevor sich die Teilnehmer*innen dann etwas besser kennenlernen konnten.

Zum Abschluss fand ein gemeinsamer Spaziergang durch Apeldoorn statt - auf dem gemeinsamen Weg wurden drei Erinnerungsorte besucht, bevor der Tag im Stadtzentrum ausklang.

Mit spannenden Eindrücken im Gepäck machte sich die Düsseldorfer Reisegruppe auf den Rückweg und freut sich darauf am 07. Dezember die Gäste aus den Niederlanden empfangen zu dürfen.