Exkursion zu einer Moschee

Ein evangelischer Religionskurs auf Erkundungsgang

Am Mittwoch, den 06.02.2019 besuchte der evangelische Religionskurs der achten Klasse die islamisch-albanische Moschee, welche den Namen El-Muhaxhirin Moschee trägt. Diese Moschee besuchten wir, weil wir das Thema „Islam“ im Unterricht behandeln.

Wir fuhren am Ende der dritten Stunde mit der S6 nach Oberbilk. Von dort aus liefen wir zur Mindener Straße 109, wo sich die Moschee befindet. Dort wurden wie sehr freundlich von Bianca und Erin, die uns den Tag über begleiteten, empfangen.
Als erstes mussten wir unsere Schuhe ausziehen, denn die Sauberkeit im Islam einen hohen Stellenwert hat. Netterweise hatten sie uns Infotafeln und Korane ausgestellt, die wir uns in Ruhe anschauen durften. Anschließend setzten wir uns in einen Halbkreis und berichteten von unserem Vorwissen über den Islam. Wir redeten über die fünf Säulen des Islams; die Gebetswaschung und wie man sie durchführt, über das Gebet und verschiedene wichtige Gegenstände. Die Gebetsnische (arabisch: Mihrab) weist die Richtung gen Mekka, genauer gesagt Kaaba an. Außerdem erfuhren wir mehr über den Aufbau einer Moschee. Wir befanden uns im Männergebetsraum, denn Frauen und Männer beten getrennt. Der Frauenraum war nebenan und beinhaltete im Gegensatz zum Männerraum keine Kanzel (arabisch: Minbar) und Gebetsnische. Über der Gebetsnische standen die ersten Worte des Gebetes Shahada, rechts von ihr war in arabischen Schriftzeichen der Name „Allah“ (Gott) und links der Name „Mohammad“ geschrieben. Bei den Männern betet der Iman vor, die Frauen hören das Gebet durch einen Lautsprecher. Der wichtigste Tag im Islam ist der Freitag, denn dort findet das Freitagsgebet statt. Für die Männer ist die Teilnahme Pflicht, für Frauen hingegen nicht.
Am Ende unseres Besuches durften wir offen gebliebene Fragen stellen und Feedback zu jenem Besuch geben. Wir verließen die Moschee kurz vor dem Mittagsgebet, weswegen sich dort bereits viele Gemeindemitglieder versammelt hatten.

Zusammenfassend hat uns der Aufenthalt dort sehr gefallen, weil die beiden den Besuch interaktiv für uns gestaltet haben. Dies hat uns sehr Spaß gemacht. Der erste Eindruck der Moschee war sehr positiv, da sie mit bunten Fliesen und Verzierungen ausgeschmückt war, die teilweise Bedeutungen hatten. Die dort herrschende Atmosphäre war sehr angenehm und wir haben uns sehr willkommen gefühlt.