Bundesjugendkonferenz Medien

Dieses Jahr besuchten wir Medienscouts zum dritten Mal die jährliche Bundesjugendkonferenz in Rostock. Die diesjährige BJKM ging vom 14.03 bis zum 17.03. Begleitet wurden die drei Medienscouts Alexander Schleicher, Skender Huseini und Tim Kemmer von ihren Beratungslehrern Frau Meyer-Uredat und Herrn zu Heiden.

Freitag

Der Morgen begann mit einem sehr spannenden Kreuzverhör, an dem auch einer unserer Scouts, Skender Huseini, teilnahm.
Nach dem Kreuzverhör und der Stärkung durch das Frühstück begann die erste Workshop-Phase. Dieses Jahr leiteten wir als Referenten unseren eigenen Workshop „Präsenz der Medienscouts an der Schule“, welcher den Medienscouts zeigen sollte, wie sie ihre Präsenz innerhalb und außerhalb der Schule stärken können, zum Beispiel mit Hilfe eines Image-Films. Wir haben während des Workshops auch selber sehr viele neue Ideen und Anregungen der Teilnehmer gesammelt.
Am Mittag hörten wir einen Vortrag des Oxfords-Professors Viktor Mayer-Schönberger, welcher über das Thema „Big Data“ redete. Aus dem Vortrag ging hervor, dass die Gründe unserer Fortschrittlichkeit das Sammeln und Auswerten von Daten sind. Firmen wie Google machen viel Profit durch Daten und entwickeln mit diesen auch neue Technologien und Produkte.
Nachmittags folgte die zweite Workshop-Phase.

Samstag

Der Samstag begann für uns mit einem Theaterstück der Gruppe „Comic-On“ aus Köln. In diesem ging es um Sexting/Cybermobbing in der Schule. Daran schloss sich eine Diskussion an.
Nach der Theateraufführung bereiteten wir uns auf das folgende Stay&Talk vor. Bei diesem gehen die Medienscouts von Tisch zu Tisch und reden über unterschiedliche Themen. Dieses Jahr durften wir schon zum zweiten Mal ein Stay&Talk leiten. Das Thema bei uns war „Apps“. Dabei unterhielten wir uns über nützliche Apps für Medienscouts und auch über soziale Netzwerke wie WhatsApp und deren Gefahren. Wir diskutierten über Vor- und Nachteile der Apps und tauschten Erfahrungen aus.
Nach den Diskussionen gab es erst einmal ein leckeres Mittagsessen im Radisson Blu. Als alle satt und bereit für die Fahrt nach Warnemünde waren, stiegen wir in die Busse und fuhren los. In Warnemünde angekommen erwartete uns ein regnerisches und windiges Wetter. Trotz der schlechten Wetterbedingungen machten wir ein Foto mit allen Teilnehmern der BJKM, welches auch auf der Website der BJKM zu finden ist. Wir hatten noch 45 Minuten Freizeit in Warnemünde, um die Stadt zu erkunden. Nach der Busfahrt zurück zum Hotel trafen sich alle Medienscouts im Ostseesaal des Hotels, um die Zertifikate der Veranstaltung zu bekommen.
Der Abschluss der BJKM dieses Jahres war ein Basketballspiel der Rostocker Seawolves. Das Basketballspiel war sehr spannend und lustig. Außerdem war es ein gelungenes Event, um die BJKM abzuschließen und nochmal neue Kontakte zu knüpfen. Sonntags fuhren wir dann zurück nach Düsseldorf.