Abschluss der Erprobungsstufe

Die Erprobungsstufe umfasst die Jahrgangsstufe 5 und 6. In dieser Zeit wird beobachtet, ob die gewählte Schulform Gymnasium die passende für Ihr Kind ist bzw. inwiefern gezielte Fördermaßnahmen erforderlich oder sinnvoll sind. Klassen- und Fachlehrer geben hierzu auf Elternsprechtagen oder in individuell vereinbarten Sprechzeiten Rückmeldungen. Der Übergang von der Klasse 5 in die Klasse 6 erfolgt ohne Versetzungsentscheidung. Erst am Ende der Klasse 6 entscheidet die Klassenkonferenz über die Versetzung in die Klasse 7.

Im Falle einer Nichtversetzung entscheidet die Klassenkonferenz über die Möglichkeit der Wiederholung der Jahrgangsstufe 6 oder beschließt die Fortführung der Schullaufbahn an einer anderen Schulform.