Medienscouts

In den letzten Jahren hat die Nutzung moderner Medien rasant zugenommen. Fast jeder Schüler besitzt heutzutage ein Smartphone, nutzt soziale Netzwerke wie whatsapp oder spielt Online-Spiele wie World of Warcraft. Neben den vielen Chancen, die der Umgang mit diesen modernen Medien bietet, gibt es auch eine Reihe an Gefahren: So kann es zu Cybermobbing kommen, etwas illegal heruntergeladen werden oder Urheberrechtsverletzungen begangen werden. Damit Schüler vor diesen Gefahren geschützt werden und ihnen ein sinnvoller Umgang mit modernen Medien beigebracht werden kann, hat die Landesanstalt für Medien NRW die sogenannten „Medienscouts“ ins Leben gerufen. An diesem Fortbildungsprojekt hat unsere Schule erfolgreich teilgenommen.

Ausgehend von der Überzeugung, dass Schüler sich bei Problemen gerne an Gleichaltrige wenden, haben wir am Friedrich-Rückert-Gymnasium ein Team von Schülern der Klassen 8 bis Q1 aufgebaut, das zusammen mit ihren Beratungslehrern die Medienkompetenz der Schüler unterstützt und bei Problemen mit Rat und Tat zur Seite steht. Die Medienscouts geben hierbei ihren sicheren Umgang mit modernen Medien an andere weiter, etablieren Projekte an der Schule und gestalten Workshops zum Thema Cybermobbing etc. und stehen als Ansprechpartner bei Problemen bereit. Man findet uns im SV-Raum der Schule. Zudem kann man uns eine Mail senden, wenn wir gebraucht werden. Wir antworten dann umgehend: Medienscouts-frg@web.de


Michael Fresta, Kirsten Kerkling und Katharina Meyer-Uredat

Weitere Informationen unter

www.medienscouts-nrw.de