Informatik ist nix für Mädels?

QUATSCH!!

101001?

41!

Informatik und Umgang mit Medien am FRG

Ziel dieses Faches muss es sein, den Schülerinnen und Schülern auf altersgemäße Weise Erkenntnisse über die grundlegende Funktionsweise von Informatiksystemen zu vermitteln, die ihnen eine effiziente Nutzung, einen verantwortungsvollen Umgang sowie eine Abschätzung der prinzipiellen Chancen und Risiken moderner Informatiksysteme ermöglichen.

(aus dem Memorandum der Gesellschaft für Informatik zur Schulinformatik) 

Motivation für unsere Leitlinie in Bezug auf den kompetenten Umgang mit Informatiksystem am FRG waren die Ergebnisse der ICLIS Studie.

Das Ergebnis dieser Studie läßt sich gut in einem Satz zusammen fassen: Das Aufwachsen in einer von neuen Technologien geprägten Welt führt nicht automatisch dazu, dass Kinder und Jugendliche digitale Medien kompetent nutzen können. (Eine Kurzzusammenfassung der Ergebnisse finden Sie hier). Aus diesem Grund erarbeiten wir momentan ein umfassendes Konzept bei dem die Schwerpunkte der medienpädagogischen Erziehung auf den beiden Themenfeldern (1) Lernen mit Medien und (2) Leben mit Medien liegt. 

Ziel des Unterrichts soll und muss es sein, dass unsere Schülerinnen und Schüler einen kompetenten und verantwortungsvoller Umgang in Bezug auf die Nutzung von Informatiksystem erlernen. Hierzu - und das zeigen die Ergebnisse der ICILS-Studie - muss aber gewährleistet sein, das Schülerinnen und Schüler weitreichende, systematische Kenntnisse über ihren Aufbau, ihre Funktionsweise, ihre innere Struktur, ihre Möglichkeiten, Grenzen und Gefahren haben, die weit über bloße Bedienerfertigkeiten hinausgeht.

Wir hoffen zukünftig das Fach Informatik weiter in allen Jahrgangsstufen neben dem schon existierende n Unterricht in der Oberstufe zu etablieren.