Geschichte

„Das Beste, was wir von der Geschichte haben,
ist der Enthusiasmus, den sie erregt.“

(Johann Wolfgang von Goethe)


 

Geschichte begegnet uns täglich in den vielfältigsten Weisen und an den unterschiedlichsten Orten, ohne das wir uns dessen stets bewusst sind. Wer kennt in Düsseldorf nicht die messingfarbenen Stolpersteine, die an die letzen Wohnorte der Opfer des NS-Regimes erinnern? Wer lässt sich abends nicht auch einmal von einem Film mit historischem Kontext unterhalten? Auf der Karte beinahe jeder deutschen Stadt finden wir eine Bismarckstraße und die persönlichen Lebensgeschichten der Eltern und Großeltern bestimmen nicht selten die Gespräche der Familienfeste. Nicht zuletzt wird unser heutiges Hier und Jetzt einmal zur Geschichte der Zukunft. Geschichte ist allgegenwärtig. Wir können uns ihr nicht entziehen, sondern nur dazu befähigen, ihr selbstbewusst entgegenzutreten und sie für unsere Zukunftsgestaltung zu nutzen.

Das Fach Geschichte macht es sich zur Aufgabe, den Schülerinnen und Schüler ein reflektiertes Geschichtsbewusstsein zu vermitteln. Geschichtsbewusstsein meint die Verschränkung von Wahrnehmung und Deutung, von Vergangenheit mit Gegenwartserfahrung und Zukunftserwartung. Das angestrebte Geschichtsbewusstsein wird als reflektiert verstanden, um den Konstruktionscharakter von Geschichte sowie die eigene Standortabhängigkeit und Perspektivität zu betonen. Es steht damit gleichermaßen gegen Identitätslosigkeit als auch gegen verfestigte Geschichtsbilder. Es leitet zu einem aktiven demokratischen Umgang mit konkurrierenden Identitäten an.

Am Friedrich-Rückert-Gymnasium wird das Fach Geschichte den Vorgaben (G8) entsprechend in der Sekundarstufe I in den Klassen 6, 8, 9 unterrichtet. Das gegenwärtig verwendete Lehrbuch entstammt der Reihe „Mosaik" des Oldenbourg-Verlags. Für das kommende Schuljahr ist die Anschaffung eines neuen Lehrwerks vorgesehen, über das die Fachkonferenz in den nächsten Wochen entscheiden wird.

Die Jahrgangsstufe EF ermöglicht nach der Sekundarstufe I den Einstieg in das wissenschaftliche Arbeiten. Anhand diachroner historischer Untersuchungen erlernen die Schülerinnen und Schüler wissenschaftspropädeutische Arbeitstechniken. Grundlage bildet seit dem Schuljahr 2015/16 das Lehrwerk „Geschichte und Geschehen“ des Klett-Verlags.
In der Qualifikationsphase wird das Fach in Grundkursen und - je nach Wahl der Schülerinnen und Schüler - in Leistungskursen angeboten. Hier wird ebenfalls seit dem Schuljahr 2015/2016 mit dem Lehrwerk „Horizonte“ des Westermann-Verlags gearbeitet.

Die Schülerinnen und Schüler, die das Fach in den Jahrgangsstufen Einführungsphase und Q1 nicht durchgängig belegt haben, müssen in der Stufe Q2 einen Zusatzkurs belegen. Ferner besteht für die Schülerinnen und Schüler der Q1 die Möglichkeit, eine Facharbeit im Fach Geschichte zu verfassen. Hierbei setzen sie sich mit einem lehrplanbezogenen Thema in geschichtswissenschaftlicher Form auseinander. Neben der Vertiefung einer selbst gewählten Thematik soll so den Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit gegeben werden, einen vertieften Eindruck von wissenschaftlicher Arbeitsweise zu erlangen.

Der Fachschaft Geschichte des Friedrich-Rückert-Gymnasiums gehören die folgenden Lehrerinnen und Lehrer an:

  • Herr von Berswordt-Wallrabe

  • Herr Dr. Fresta

  • Frau Heuel

  • Frau Kennerknecht

  • Frau Kusch

  • Herr Linnenbrink

  • Herr Nutz

  • Frau Stamm

  • Frau Tepper

  • Frau Torkler