Berufsorientierung

Im Politikunterricht der Sekundarstufe I, besonders im Kurs Politik/Wirtschaft, nimmt die Arbeits- und Berufswelt einen breiten Raum ein. Die Veränderungen in der Arbeitswelt setzen sich als Thema im sozialwissenschaftlichen Unterricht der Sekundarstufe II fort. Aber auch die anderen Fächer widmen sich der Berufs- und Studienorientierung, etwa im Fach Deutsch in der Stufe 9 das Bewerbungsschreiben.

Begleitet wird der Prozess der Berufsfindung von der Arbeit mit dem Berufswahlpass, der in der Stufe 8 von den Fächern Religion/Praktische Philosophie eingeführt wird.

Zu einer intensiven Berufswahlvorbereitung gehört auch eine praxisorientierten Ausbildung, daher findet in der Stufe 9 im Rahmen der Thementage eine Berufswoche statt. Hier reflektieren die Schülerinnen und Schüler ihre Stärken und Interessen, um erste konkrete Berufsvorstellungen zu entwickeln, und besuchen das BIZ. Sie absolvieren einen „Schnuppertag“ in einer Arbeitsstelle ihres Wunschberufs und setzen sich mit den gemachten Erfahrungen auseinander. Zudem vertiefen sie, wie man eine Bewerbung schreibt, und legen einen Lebenslauf für ihren anstehenden beruflichen Weg an.

Weitere Praxiserfahrungen mit der Berufswelt sammeln die Schülerinnen und Schüler in der Stufe 9 über die verbindliche Teilnahme an den Düsseldorfer Tagen der Studien- und Berufsorientierung (www.berufsorientierungstage.de).

Zum Schluss der Berufswoche bewerben sich die Schülerinnen und Schüler ganz konkret auf eine 14-tägige Praktikumsstelle in der Jahrgangsstufe EF. Das Praktikum wird durch die Lehrerinnen und Lehrer begleitet und in Form eines umfassenden Praktikumsberichts von den Schülerinnen und Schülern evaluiert.

In den Jahrgangsstufe Q1 und Q2 bietet das FRG ein vielfältiges Angebot, um den Schülerinnen und Schülern eine Entscheidung für ihren weiteren beruflichen Weg und Werdegang zu ermöglichen. Unter dem Motto „Ausbildung, Studium – oder gleich beides (duales Studium)“ werden für alle verpflichtende Angebote wie zum Beispiel der Berufsnavigator, in Zusammenarbeit mit der WGZ Bank, oder Informationsveranstaltungen und Berufsberatungsgespräche durch die Bundesagentur für Arbeit bereitgestellt. In Zusammenarbeit mit der Bundeagentur für Arbeit gibt es jedes Jahr auch einen Elternabend in der Q1. Zusätzlich besteht die Möglichkeit eines „Schnupperstudium“ im Rahmen des Dualen Orientierungspraktikums an der Heinrich-Heine-Universität/Fachhochschule Düsseldorf oder auch ein Berufsberatungs-Workshop.

Für eine vergrößerte Darstellung klicken Sie bitte die Grafik an.