Theater der Dämmerung

Wer reitet so spät durch Nacht und Wind?

Alle Jahre wieder beantwortet Friedrich Raad mit seinem „Theater der Dämmerung“ diese Frage. Am 10. Januar 2018 war er nun schon zum 8. Mal in Folge am Friedrich-Rückert-Gymnasium zu Gast, um klassische Balladen zu rezitieren.
Ob Goethe, Schiller, Fontane und am „Rückert“ natürlich auch eine Ballade von Friedrich Rückert – Friedrich Raad erweckt sie mit seinem ausdrucksvollen Vortrag zum Leben und zeigt, wie zeitlos die Geschichten von Großzügigkeit, Selbstüberschätzung, Herrschsucht sind.
Etwa 100 Siebtklässler, welche manche Balladen leise mitsprechen konnten, bildeten ein aufmerksames Publikum.
Um die Technik kümmerte sich in diesem Jahr Wanja Kilber, der auch einige Balladen neu illustriert hat.
Es war wieder eine schöne Veranstaltung, die mit Bildern und Musik eine poetische Ergänzung zum „normalen“ Deutschunterricht darstellt.
Und eine Anregung für unsere Schüler, die sich nächste Woche im Balladenwettbewerb messen werden.
Für alle, die sich über das vielseitige Programm und Termine des Theaters der Dämmerung informieren wollen, hier die Internet-Adresse:
www.theaterderdaemmerung.de/