Sanierung des Schulgebäudes

Voraussichtliche Verlagerung des Schulstandortes für 2 Jahre

Liebe Eltern,

der Rat der Landeshauptstadt Düsseldorf hat im Jahr 2016 beschossen, die Zügigkeit des Friedrich-Rückert-Gymnasiums von 4 auf 5 Züge pro Jahrgang zu erhöhen und die dafür notwendigen Erweiterungs-, Umbau- und Sanierungsmaßnahmen durchzuführen.
Aufgrund dieses Beschlusses beabsichtigt das Schulverwaltungsamt, dem Rat der Landeshauptstadt Düsseldorf Ende des Jahres 2018 / Anfang des Jahres 2019 eine entsprechende Vorlage zur Fassung eines Ausführungs- und Finanzierungsbeschlusses für diese Maßnahme vorzulegen. Das Bestandsgebäude soll grundlegend saniert und umgebaut werden. Zudem soll ein zusätzlicher Trakt mit neuen naturwissenschaftlichen Räumen sowie eine Turnhalle angebaut werden.
Zur Ausführung der Sanierungs-, Umbau und Erweiterungsmaßnahmen wird vorgeschlagen, das Friedrich-Rückert-Gymnasium vom Juli 2019 bis zum Juli 2021 in einen Containerbau an der St.-Franziskusstraße auszulagern (neben dem Abenteuerspielplatz, früherer Standort der Traglufthalle). Die Sporthalle am „alten“ Schulstandort (ca. 500 m fußläufig entfernt) wird während der Bauarbeiten weiter benutzt. Der Containerbau verfügt über die vollständige Ausstattung eines Gymnasiums (naturwissenschaftliche Räume, Mensa etc.), auch die ausgezeichnete technische Ausstattung der Schule mit WLAN, Kurzdistanzbeamern, Tablets wird weiterhin benutzt.
Für Schülerinnen und Schüler des kommenden 5. Jahrgangs bedeutet dies, dass sie zwar zwei Jahre in dem „modernen Provisorium“ lernen müssen, danach aber in eine Schule umziehen werden, die hochmodern und nach aktuellen Standards ausgestattet sein wird. Nach der Sanierung wird das Friedrich-Rückert-Gymnasium dann über 3 Experimentalräume pro naturwissenschaftlichem Fach, eine Mediothek zum eigenverantwortlichen Lernen, einen vergrößerten Freizeitbereich und eine zusätzliche Turnhalle verfügen.
Die Schulkonferenz des Friedrich-Rückert-Gymnasiums begrüßt den Vorschlag des Schulverwaltungsamtes ausdrücklich, da die Schülerinnen und Schülern so vor den Auswirkungen von Sanierungsarbeiten an einem Schulgebäude mit laufendem Betrieb verschont bleiben und nach einem sehr kurzen Zeitraum in ein schönes saniertes Schulgebäude zurückziehen können. Die Landeshauptstadt
Düsseldorf erhält dadurch sehr schnell die dringend benötigten Gymnasialplätze im Norden der Stadt.
Detaillierte Informationen zu der Auslagerung erhalten Sie außerdem auf unseren Informationsabenden für die Eltern der 3. und 4. Klassen am 2.10.18, 6.11.18 und am 15.1.19, jeweils um 19 Uhr.