Vorlesewettbewerb 2018

Jedes Jahr im November oder Dezember beteiligt sich unsere Schule am bundesweiten Vorlesewettbewerb der Schüler der sechsten Klassen. An unserer Schule ist dies fest eingebunden in den Deutschunterricht, und zwar im Hinblick auf Leseanregung und Leseförderung.
Denn in den Wochen zuvor lesen in jeder sechsten Klasse alle Kinder aus selbst gewählten Büchern vor. Die drei besten Vorleser werden in jeder Klasse einvernehmlich ermittelt, kommen dann zusammen und lesen vor einer Jury, die den Schulsieger ermittelt, einen selbst gewählten und einen fremden Text vor. Die Jury besteht aus den Deutschlehrern der 6. Klassen, Frau Kusch, Frau Kennerknecht und Frau Dr. Pietzko.

Lesen ist schön, Vorlesen (lassen) tut gut, der Vorlesewettbewerb ist uns wichtig.

Deshalb gestalten wir den Rahmen stimmungsvoll und festlich. Bei Naschereien und Saft versammeln sich alle Erwachsenen und Kinder um einen großen Tisch in einem ruhigen Raum und hören den Vorlesern zu. Alle beteiligten Kinder bekommen ein Buchgeschenk, die Namen der drei besten Vorleser werden auf ein großes Plakat geschrieben, welches das ganze Jahr das PZ ziert. Der Schulsieger oder die Schulsiegerin nimmt an der nächsten „Ebene“ (Wettbewerb der Schulsieger der verschiedenen Stadtteile, dann der Stadt Düsseldorf) teil und kommt mit etwas Glück vielleicht noch weiter.

Unserem diesjährigen ersten Schulsieger Paul (6c) gratulieren wir herzlich! Auch Hanna (6d), Hafsa (6a) und Selda  (6b) haben toll vorgelesen!