Tag der Medienkompetenz 2018

Am 5.11. besuchten einige der Medienscouts (Nour Mallat, Tim Kemmer, Skender Huseini, Alexander Schleicher, Justin Rieß mit Frau Meyer-Uredat) den Tag der Medienkompetenz im Landtag NRW, der dieses Jahr unter dem Motto Medienbildung in Zeiten von Fake News, Verschwörungstheorien und Algorithmen stand.

Nach einer Begrüßung und Einführung durch den Vizepräsidenten des Landtages NRW, Oliver Keymis, und den Chef der Staatskanzlei und Medienstaatssekretär, Nathanael Liminski, hatten Besucher von 9.00- 16.30 Uhr Zeit an verschiedenen Foren, wie zum Beispiel dem Journalistischen Faktencheck, teilzunehmen. Hier standen Verifikationsteams und Faktenchecker von Fernsehsendern, Zeitungs-und Onlineredaktionen Rede und Antwort, wie man Falschmeldungen entlarven und damit umgehen kann, wie Verifikationsteams mit dem breiten Spektrum an Meldungen umgehen und welche Bewertungs- und Filterkriterien von Journalisten verwendet werden können.

Unsere Medienscouts waren jedoch nicht nur Besucher sondern geladene Gäste: Sven Hulvershorn von der Landesanstalt für Medien, mit dem einige Medienscouts in den Sommerferien schon ein Interview für den Medienkompetenzbericht des Landes NRW geführt hatten, hatte drei der Medienscouts zu einer Talkrunde mit Nadine Eikenbusch (EU-Initiative Klicksafe) und der Youtuberin, Autorin und Schauspielerin Christina Ann Zalamea, am Nachmittag eingeladen. Thema: Alles unter Kontrolle? So sind deine Daten im Netz sicher, bei der eine rege Diskussionsrunde mit vielen Fragen entstand. Insgesamt ein interessanter, lehrreicher und diskussionsfreudiger Tag, an dem unsere Medienscouts ihre Arbeit am Rückert-Gymnasium gut repräsentiert haben.

 

Weitere Informationen zum Tag der Medienkompetenz finden Sie unter dieser Adresse.