SV-Fahrt 2018/2019

Der erste Tag der SV-Fahrt

Nach einer halbstündigen Fahrt mit der S-Bahn sind wir, 37 Klassensprecher bzw. die Vertreter aller Jahrgangsstufen im Emil-Frick-Haus in Essen eingetroffen. Begleitet wurden wir von den SV-Lehrern Frau Karacuban und Herrn von Berswordt-Wallrabe. Hier wollten wir gemeinsam zweieinhalb Tage verbringen. Wir wollten uns besser kennenlernen und darüber diskutieren, wie wir unsere Schule verbessern können. Nach dem Beziehen unserer Zimmer und einem gemeinsamen Essen begann die Arbeit. Insgesamt gab es drei Workshops, die die Oberstufenschüler leiteten. Zunächst wählte jeder von uns ein Workshop-Thema aus, welches wir in verschiedene Unterthemen teilten. Die Workshop-Themen waren: „Image der Schule verbessern“, Nachhaltigkeit und Fairtrade“ und „Kreativität“. Wir begannen mit den Diskussionen zu den ersten Punkten. Die Gesprächsrunden dauerten sehr lange, denn es gab viel zu diskutieren. Nach einiger Zeit gab es in allen Gruppen erste Ergebnisse. Anschließend trafen sich alle im Konferenzraum. Dort hielt Thivya einen Vortrag über das Thema „Fairtrade“. Danach genossen wir die Freizeit und stärkten uns mit Brot und Nuggets.

Ein erster toller Tag ging so zu Ende.

Hanno Kriese (Klasse 6d)

Der zweite Tag der SV-Fahrt

Wir alle sind aufgestanden, machten uns fertig und gingen zum Frühstück. Nach dem Frühstück sind wir zu den Workshops gegangen. Im Workshop “Kreativität” haben wir Assoziationen zu den drei Themen „Fairtrade”, „Theatergang” und „Schule ohne Rassismus” gesammelt. Dann hatten wir um 12.30 Uhr Mittagessen. Nach dem Mittagessen hatten wir von 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr eine Workshopphase.  Es hat sich auch eine Gruppe mit der Schulkollektion beschäftigt und die anderen drei Gruppen haben ihre Plakate fertig gestellt. Nach den Workshops hatten wir Freizeit bis zum Abendessen und konnten viele Sachen machen. Als wir fertig waren haben wir eine Chaos Rallye gespielt. Nach der Rallye haben sich viele frisch gemacht. Zum Schluss haben wir eine Party gefeiert und durften bis 11.00 Uhr noch wach bleiben.

Laura Kurnyta (Klasse 5d)

Der dritte Tag der SV-Fahrt

Der dritte und somit auch der letzte Tag der SV-Fahrt war leider ein relativ kurzer Tag. Nach dem gemeinsamen Frühstück, ging es eigentlich direkt wieder in die Workshops. In den verschiedenen Workshops wurden die Ergebnisse der der vergangenen Tage nochmals zusammengetragen und wenn nötig auch noch fertiggestellt. Anschließend gab es noch eine kurze interne Evaluationsrunde in den einzelnen Workshops in denen die Schülerinnen und Schüler ihre Erfahrungen und Ergenisse vorgestellt haben und bei Bedarf auch Kritik äußern konnten. Nach dieser kurzen Workshop-Phase ging es dann ans Packen. Die Zimmer wurden gewischt und die Betten alle nochmal hergerichtet. Mit unserem Gepäck ging es dann in den Konferenzraum, wo es nochmal eine kleine Abschiedsrunde mit allen anwesenden Schülerinnen und Schülern gab. Im Konferenzraum, stellten die Workshopleiter nochmal ganz kurz die Arbeit der Schülerinnen und Schüler den anderen Workshops vor. Uns allen wurde da erst wirklich bewusst, wie viel wir in den zweieinhalb Tagen eigentlich erarbeitet und entwickelt haben. Anschließend haben wir alle noch zusammen zu Mittag gegessen und dann gestärkt die Heimreise angetreten. Somit waren wir dann am Ende unserer kurzen aber sehr schönen SV-Fahrt angekommen.

Hafida Seghaoui (Q2)

Wer noch mehr erfahren möchte, kann im SV-Fahrt-Blog stöbern.